321匨eins!

 

Wie im Internet werden Rarit鋞en und Schn鋚pchen angeboten, charakterisiert durch Farbe, Zustand und Verwendungszweck. Die Karten wandern 黚er 3,2 und 1 und werden auf 凪eins versteigert. Wer als erster drei Karten mit einem gemeinsamen Merkmal ersteigert, gewinnt. Der aktive Spieler zieht eine Warenkarte um eine Position weiter Richtung 凪eins, entweder eine offene Karte am Tableau oder eine verdeckte vom Stapel auf das hinterste freie Feld. Erreicht eine Karte 凪eins, wird sie sofort versteigert, man bietet geheim einen Betrag mit oder ohne Blockadechip oder nur einen Blockadechip oder nichts. Hat niemand blockiert, bezahlt der H鯿hstbieter f黵 die Karte. Die anderen zahlen den h鯿hsten Einzelwert des Gebots als Geb黨r und nehmen den Rest zur點k. Bei Blockade wird das erste Gebot auf den Tisch gelegt und man macht ein zweites, nur jede die Geld geboten haben d黵fen bieten, die Blockadesteine gehen aus dem Spiel. Es wird nicht gewechselt, wer pleite ist, scheidet aus.

 

Biet- und Versteigerungsspiel * 2-5 Spieler ab 10 Jahren * Autoren: Kirsten Becker und Jens-Peter Schliemann * 1032 6, Winning Moves, Deutschland, 2007 *** Winning Moves Deutschland GmbH * www.winning-moves.de